Die passende Sattelstütze fürs Fahrrad finden

Für das Rennrad und Mountainbike gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Sattelstützen. Ultraleichte Sattelstützen aus Carbon, günstige Carbon Sattelstützen und Stützen aus Aluminium bereichern das Angebot an Fahrradteilen. Die große Auswahl ist zwar an sich schön, allerdings fällt es weniger versierten Mountainbikern und Rennrad Fahrern dadurch immer schwerer die Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen zu durchschauen. Fragen wie “Macht das für mich überhaupt Sinn?” oder “Welche soll ich nur nehmen?” sind dabei öfter zu hören.
Wir möchten an dieser Stelle ein wenig Licht ins Dunkel bringen und euch die verschiedenen Modelle und ihren Einsatzbereich näher bringen. Dabei werden wir darauf eingehen welche Sattelstütze welchen Fahrertypen Sinn machen. Ein Auswahl an passenden Sattelstützen findet ihr in unserem Online Shop.

Wichtige Merkmale einer Sattelstütze

Sattelstützen werden in verschiedenen Durchmessern und Längen angeboten. Die gängigsten Durchmesser sind 27.2, 30.9 und 31.6. Die Länge der Sattelstütze ist in den meisten Fällen wichtig, da mit der Länge auch der maximale Auszug festgesetzt wird. Im Zweifelsfall solltet ihr eure alte Sattelstütze nachmessen und – sofern diese passt – die gleiche Länge für euer neues Modell auswählen. Beachtet dabei auch die Mindesteinstecktiefe eurer neuen Sattelstütze!
Der Versatz einer Stütze ist einfach gesagt eine Verlängerung des Oberrohrs nach hinten. Dadurch erreicht man einen anderen Druckpunkt auf das Pedal und kann zusätzlich ein zu kurzes Oberroher und 1-3 cm ausgleichen.

Leichbau Sattelstützen aus Carbon – HighEnd fürs Bike

Wenn wir hier von Leichtbau Sattelstützen reden, meinen wie Ax-Lightness, Schmolke und Co. Diese Leichtbau Sattelstützen bringen teilweise weniger als 100 Gramm auf die Waage und wollen wir rohe Eier behandelt werden. Bei der Montage muss mit Gefühl und Sorgfalt herangegangen werden, ansonsten droht eine Beschädigung der Sattelstütze. Solche Leichtbau Stützen dürfen nicht gekürzt werden! Meistens werden diese Fahrradteile in verschiedenen Längen angeboten wobei nur eine definiert Länge geklemmt werden darf. Deshalb ist ein kürzen solcher Sattelstützen nicht erlaubt!
Der Einsatzbereich erstreckt sich vom Rennrad Sektor bis zum leichten Cross Country Einsatz im Mountainbike Bereich. Gerade bei holprigem Gelände und Absätzen solltet ihr darauf achten keine unnötigen Belastungspitzen auf die Sattelstütze  durch zu reichen. In der Praxis bedeutet das nicht unbedingt im Sattel zu bleiben, wenn ihr den Bordstein hinunterspringt.

Sattelstützen aus Carbon – leicht und edel

Mittlerweile gibts es schon eine große Auswahl an gar nicht so teuren Carbon Sattelstützen auf dem Markt. Teilweise sind gute Modell schon unter 100 EUR zu bekommen. Doch was zeichnet eine wirklich gute Sattelstütze aus?
Wie bei allen Carbonteilen solltet ihr auch bei Sattelstützen auf einen guten Hersteller achten. Verschiedene Testbereichte zeigen immer wieder das es nur einen handvoll Firmen gibt die durchgängig hochwertige Fahrradteile aus Carbon produzieren. Dazu gehören unter anderem Syntace, Ritchey und Race Face. Wenn ihr euch aus deren Modellpalette einen passendes Modell heraussucht und einen Händler eures Vertrauen konsultiert, könnt ihr im Grunde nicht mehr viel falsch machen.
Während günstige Modelle teilweise noch einen Aluminium Kern haben sind die etwas teuren Modell aus Vollcarbon. Wem die Carbonopik genügt kann durchaus die günstigere Variante bevorzugen. Wer auf niedriges Gewicht wert legt, sollte auf ein Vollcarbon Modell zurückgreifen.
Eigentlich können alle Arten von Mountainbiker und Rennradler solche Carbon Sattelstützen verwenden. Vielleicht sollten Downhiller und Biker die gern und oft Bodenkontakt suchen, Abstand von Carbonteilen nehmen. Mehr über dieses Thema findet ihr in unserem Artikel über den Umgang mit Fahrradteilen aus Carbon

Aluminium Sattelstützen – die günstige Alternative

Alu Sattelstützen gibt von einer Menge verschiedener Hersteller. Wer für sein Rad einfach nur eine neue Stütze sucht und nicht viel Geld ausgeben will, wird mit einer Aluminium Sattelstütze in den meisten Fällen zufrieden sein. Von Race Face (Modellreihe Evolve) oder Ritchey (Modellreihe Pro oder Comp) gibt es genügend Low-Cost Modelle die gut Klemmen, der Sattel nicht verrutscht und auch bei schmalem Geldbeutel bezahlbar sind.
Bei dieser Art Sattelstützen muss man keinen speziellen Einsatzbereich oder Fahrertyp berücksichtigen. Diese Aluminium Stützen passen definitiv an jedes Bike.

Schreibe einen Kommentar zum Beitrag “Die passende Sattelstütze fürs Fahrrad finden”:

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: