Ergonomischer Rennradlenker – das passende Modell schont den Rücken

rennradlenkerRückenbeschwerden gehören heute zu den häufigsten Gesundheitsproblemen in der westlichen Welt. Das liegt vor allem an den verbreiteten, bewegungsarmen und meist sitzenden Tätigkeiten in einem großen Teil unseres Berufslebens. Um hier einen guten Ausgleich zu schaffen, bietet es sich natürlich an, regelmäßig Sport zu treiben. Zu den Sportarten, die sich auch bei Rückenproblemen gut eignen, gehört sicherlich das Radfahren. Allerdings sollte dabei darauf geachtet werden, dass das Fahrrad und seine Komponenten gut zum Fahrer passen.

Wer in einer ungünstigen Sitzposition auf dem Rennrad unterwegs ist, hat unter Umständen schnell mit größeren Beschwerden zu kämpfen als zuvor. Gerade, wenn du längere Touren unternehmen möchtest, ist es wichtig, dass dein Rad dir eine vernünftige Körperhaltung ermöglicht. Wichtig dabei ist das der Rücken nicht gekrümmt ist, sondern einen rechten Winkel mit der Hüft bildet. Ein sogenannter Katzenbuckel verursacht auf Dauer Rückenschmerzen!

Der Rennradlenker

Ein wichtiger Aspekt ist hier der richtige Lenker. Während die verbreiteten Standardlenker im Grunde nur eine Sitzposition zulassen zeigt sich besonders der Rennradlenker flexibler und damit ergonomisch sinnvoll. Rennradlenker bieten auf Grund ihrer besonderen Form jederzeit das Wechseln der Sitzhaltung. Rennrad Lenker ermöglichen dir unterschiedliche Griffpositionen für die Hände und damit die Einnahme verschiedener Körperhaltungen während der Fahrt. So musst du auf dem Rad nicht die ganze Zeit starr in der gleichen Position verharren und kannst jederzeit zwischen vorn übergebeugter und aufrechter Fahrweise wechseln. Und diese Wechsel wirken sich sehr positiv auf den Rücken aus.
Rennradlenker eignen sich natürlich vor allem für flotte und ambitionierte Fahrer. Die Möglichkeit, recht weit nach vorn gebeugt zu fahren, sorgt dafür, dass man mehr Kraft auf die Pedale bringt. Dadurch, dass sie flexible Wechsel der Sitzhaltung ermöglichen, bieten sich Rennrad Lenker aber im Grunde für fast jeden Radler an und sind eine ergonomisch vorteilhafte Alternative zum Standardlenker. Deine Gesundheit wird es dir danken, wenn du deinem Rücken auf dem Rad künftig mehr Bewegungsfreiheit ermöglichst.

Unterschiedliche Modelle – für jeden ist etwas dabei

Rennradlenker gibt es in verschiedenen Ausführungen und aus unterschiedlichen, meist leichten Materialien. Überwiegend kommen Carbon und Alu zum Einsatz. Beide Materialien verbinden geringes Gewicht mit hoher Stabilität. Wer sportlich “besonders ambitioniert” ist, findet mit Lenkern aus dem Hightech-Material besonders leichte und stabile Modelle, natürlich zu einem höheren Preis. Viele Fahrradfans zeigen sich aber auch begeistert von der charakteristischen Optik von Fahrradteilen aus Carbon. Für den normalen Gebrauch und wenn das Gewicht keine übergeordnete Rolle spielt, reicht ein Rennrad Lenker aus Aluminium jedoch vollkommen aus.
Wenn die positiven, ergonomischen Eigenschaften und die elegante Optik der Rennlenker dich überzeugt haben, wirf doch einen Blick auf unser umfassendes Angebot an Rennradlenkern. Wir bieten leichte und stabile Rennradlenker renommierter Hersteller in unterschiedlichen Ausführungen und allen Preiskategorien an. Bei Fragen rund ums Rad und natürlich auch zu Rennradlenkern stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Und wie geht es euch dabei? Welche Lenker empfehlt ihr und hattet ihr schon mal Rückenprobleme wegen einem unpassenden Lenker?

Update:
Weitere Informationen und Tipps zu Fahrradlenkern findet ihr auf fahrradlenker.info. Da gibts auch Details zu Trekking und Aero Lenkern.

Schreibe einen Kommentar zum Beitrag “Ergonomischer Rennradlenker – das passende Modell schont den Rücken”:

Name: (erforderlich)

eMail: (erforderlich)

Website:

Kommentar: